Ostarrichi 1996


Die der "Ausstellung 1991" folgende Aktivität der Österreichischen Gesellschaft für Historische Pädagogik und Schulgeschichte war die Entwicklung und Präsentation eines österreichischen bildungsgeschichtlichen Lehrpfads: Im Hinblick auf die Eintausendjahrfeier des Namens "Österreichs" bzw. "Ostarrichi" (1996) wurde 1995 eine Collage von Bildern und Texten unter dem Titel "Bildungsgeschichtliche Stationen auf dem Wege von Ostarrichi nach Österreich" an der Universität Klagenfurt vorgestellt. (Sie ist auch jetzt noch dort u.zw. in der mittleren Spange der Ebene 2 zu besichtigen.)

Die insgesamt 80 "Stationen" sind gegliedert einerseits nach den Epochen Konfessionalismus - Absolutismus - Liberalismus - Republikanismus und anderseits nach den Aspekten Gestalten - Gedanken - Gesetze - Gebäude. Als der Dokumentation und Interpretation dienender Führer durch diese Präsentation diente die denselben Titel tragende Nummer 12 der Reihe 2 der "Retrospektiven in Sachen Bildung". (Bericht: "Tausend Jahre Schulgeschichte auf zwanzig Laufmetern; Eine bildungsgeschichtliche Collage von Bildern und Texten zum österreichischen Millennium 1996", in: Mitteilungen & Materialien, Berlin, 47 (1997), S. 87-90.)

Konstrukteure bzw. Autoren der einzelnen Bereiche:
Das Geleitwort zur Ausstellung von Elmar Lechner steht im Word und PDF Format zum Download bereit. Um eine PDF-Datei lesen (bzw. drucken) zu können, benötigen Sie den kostenlosen Acrobat-Reader von Adobe.

Word DateiPDF Datei